Snow Volley Tour Riederalp

Snow Volley  Tour Riederalp

4. April 2020

Sport, Spass und Entertainment für jung und alt. Dafür steht die Snow Volley Tour, welche 2020 erstmals auf der Riederalp in der Aletsch Arena stattfindet. Die Veranstaltung besteht aus der Snow Volley Trophy und dem Snow Volley Plausch-Turnier.
Bei der Snow Volley Trophy geht es um sportliche Höchstleistungen. Nebst den besten Teams aus der ganzen Schweiz, treten auch internationale Teams auf dem Center Court gegeneinander an und spielen um Ruhm und Ehre. Neu gibt es an der Snow Volley Trophy auch ein Preisgeld von total CHF 1’000.- zu gewinnen!

Beim Plausch-Turnier steht ganz klar der Spass im Vordergrund. Eine super Gelegenheit zusammen mit Freunden oder Familie Volleyball auf dem Schnee auszuprobieren.

Programm Samstag, 4. April 2020

Rahmenprogramm:

9:30 – 16:00 Uhr: Food & Drinks
ab 11:00 Uhr: Musik, Hot Tub und Entertainment

Änderungen vorbehalten.

Snow Volley Trophy:

10:00 – 12:00 Uhr: Qualifikation
12:00 – 16:00 Uhr: Finals Snow Volley Trophy
16:30 Uhr: Siegerehrung

Plausch-Turnier:

10:00 – 16:00 Uhr: Plausch-Turnier


Melde dein Team jetzt an!

Wenn du Lust hast mit deinen Freunden mal was neues auszuprobieren und der Spass für euch im Vordergrund steht, seid ihr beim Snow Volley Plausch-Turnier genau richtig. Falls du es etwas ernster angehen willst, ist eine Anmeldung zur Snow Volley Trophy das passende.

Anmeldeschluss: Donnerstag, 2. April 2020 um 16:00 Uhr

post

Erfolgreicher Spieltag

Am 23. Juni fand der nachgeholte Spieltag des Vereins statt. Die Gruppen Feuerwehrmann, Superstar, Skilehrer und Maler kämpften an diesem Nachmittag in verdchiedenen Spielen um den Sieg. Dabei stand der Spass im Zentrum und alle konnten den Tag sehr geniessen.

post

U17 Abschluss

Am vergangenen Sonntag fand in St. Niklaus und Herbriggen das letzte U17-Turnier der Saison statt. Aletsch hatte ein klares Ziel vor Augen, nämlich den Turniersieg und den holten sie sich auch souverän ohne einen einzigen Satz abgeben zu müssen! Für die Spitze des Gesamtklassements dieser Saison reichte es knapp nicht, aber wir gratulieren HOW, die sicher mit drei Punkten Vorsprung vor die Mörjer-Mannschaft geschoben haben.

Das Team freut sich nächstes Jahr in die U19 einsteigen zu können und ist motiviert, sich gut auf die kommende Meisterschaft vorzubereiten.